Der Birkenweg

                            

Wandern durch Wiesen, Moor und Wald

Der Birkenweg ist ein Weg mit Anfangs- und Endpunkt in Bramsche, der Ihnen die faszinierende Landschaft des Osnabrücker Nordlandes näher bringt.
Los geht es am bekannten Wanderpunkt Bramsche/Mühlenort, von dem aus Sie sich über den Wiehengebirgskamm dem Zentrum von Bramsche nähern.
Vorbei am Kloster in Malgarten geht es nach Vörden, dem Ort mit einigen Sehenswürdigkeiten und weiter durch Moorlandschaften mit aktivem Moorabbau und dem Flughafen Damme nach Venne mit seiner Mühle und der historischen Mühleninsel.
Dann folgt ein Abstecher zu einem Hünengrab über den Ort der Varusschlacht mit Museum zurück über den Wiehengebirgskamm zum Ausgangspunkt.

Das Tuchmacher Museum in Bramsche, das Ackerbürgerhaus in Vörden, Moorlandschaft Hunteburg und die Mühleninsel in Venne

Das Tuchmacher Museum in Bramsche, das Ackerbürgerhaus in Vörden, Moorlandschaft Hunteburg und die Mühleninsel in Venne (v.l.n.r.)

Informieren Sie sich auf den nächsten Seiten über die Strecke, den vielen Sehenswürdigkeiten und natürlich über die faszinierende Landschaft, die Ihnen während Ihrer Wanderung begegnet.

Die Geschichte des Birkenweges

Angeregt durch den Heimatverein “Schmittenhöhe” Kalkriese und Umgebung e.V. wurde 24. März 1986 zu einer sogenannten Nachbarschaftsrunde eingeladen – das waren die Vertreter der Heimatvereine Bramsche, Vörden, Hunteburg, Venne und Kalkriese. Es sollten die gemeinschaftlichen Ziele und Interessen koordiniert werden.

Die Vereinslogos der Heimatvereine

Die Vereinslogos der Heimatvereine

Auf der Zusammenkunft am 15. Oktober 1986 in Venne wurde beschlossen, einen Wanderweg zu schaffen, der die Gebiete dieser fünf Heimatvereine durchzieht.
In mühevoller Kleinarbeit wurde danach in insgesamt sieben Zusammenkünften von Vorstandsmitgliedern, Wander- und Wegewarten dieser fünf Vereine der Verlauf des Birkenwegs festgelegt und der entsprechende Prospekt erarbeitet.

Eröffnet wurde der Birkenweg mit einer Länge von insgesamt etwa 80 Kilometer in einer Feierstunde mit Sternwanderung der einzelnen Vereine am 29. Mai 1988 in Venne.
Weitere Informationen zu den Teilstrecken finden Sie auf der Seite “Etappen“. Die Teilstrecken werden von den jeweilen Heimatvereinen betreut.

Der Heimat- und Verkehrsverein Bramsche e.V. hat für die Erwanderung des Birkenweges  Hauptaufgaben übernommen. Er übernimmt die Versendung von Urkunden und Abzeichen (nach kompletter Erwanderung des Birkenweges) und ist verantwortlich für die Kassenführung.
Bis Ende 2013 wurden über 2.000 Urkunden ausgestellt und da bekanntlich jeder zweite Wanderer eine Urkunde wünscht, haben in den ersten etwa 25 Jahren des Birkenweges rund 5.000 Wanderer den Birkenweg erwandert – eine stolze Zahl, die sich hoffentlich weiter erhöht.

Seit 1989 ist der Birkenweg in der Broschüre “Ferienwanderung” des Verbandes deutscher Gebirgs- und Wandervereine vertreten.

Im Jahr 2005 wurde der Birkenweg dadurch aufgewertet, dass er auch in die Wanderkarte der “Varus-Region” – ein touristischer Zusammenschluss der Städte und Gemeinden Bad Essen, Belm, Bohmte, Bramsche, Ostercappeln und Wallenhorst – aufgenommen wurde. Die Wanderkarte verfügt über ein neues Wanderleitsystem mit Richtungsschildern mit Entfernungsangabe.

Jeweils im Mai führt das Vorstandsmitglied Gerd Wippermann Gäste durch die schöne Landschaft des Osnabrücker Nordlandes.

Bitte beachten Sie für aktuelle Informationen auch unsere Seite “Aktuelles”.

Übrigens: Einen Überblick über den Birkenweg erhalten Sie auch mit unserem Flyer. Den erhalten Sie als Druckprodukt bei den einzelnen Heimatvereinen, beim Stadtmarketing Bramsche und im Tuchmacher Museum Bramsche.

Flyer Birkenweg

Der neue Flyer

Sie können sich den Flyer aber auch direkt hier am Bildschirm ansehen. Klicken Sie dazu bitte HIER.

Für einen Download als PDF-Datei klicken Sie bitte HIER.

Die VarusRegion im Osnabrücker Land

 

 

 

 

Website und Flyer wurden gefördert von der VarusRegion im Osnabrücker Land

Tourismusverband Osnabrücker Land